Container

Container sind standardisierte Großraumbehälter zum Transport von Gütern. Ein Container besitzt meist ein Volumen von mehr als drei Kubikmetern und ein Fassungsvermögen von mehr als fünf Tonnen. In der Logistik werden Container in verschiedenen Größen eingesetzt, die jeweils hinsichtlich der Maße jedoch normiert sind.

Container haben für den Transport von Waren auf dem Seeweg die größte Bedeutung. 1956 wurden diese zum ersten Mal durch den amerikanischen Reeder Malcolm McLean eingesetzt. Die für den internationalen Warenverkehr relevante Größe ist der ISO-1 Container. Diesen gibt es als 20-Fuß-Variante mit den Außenmaßen von 6,058 m x 2,438 m x 2,591 m und als 40-Fuß Variante mit den Außenmaßen von 12,192 m × 2,438 m × 2,591 m (beides LxBxH). Derzeit sind weltweit über 15 Millionen ISO-1 Container der 40-Fuß-Variante im Verkehr.

Die 20-Fuß-Container werden auch als TEU (Twenty Foot Equivalent Unit) und die 40-Fuß-Container als FEU (Forty Foot Equivalent Unit) bezeichnet. Die Kapazitäten der heutigen Containerschiffe wird in TEUs angegeben. Das in 2017 in den Dienst gegangene und bis dahin größte Containerschiff, die OCCL Hong Kong kann über 21.400 TEUs laden.

Die ISO-1 Container sind jedoch nicht auf die im europäischen Warenverkehr verwendete Europoolpalette ausgelegt. Deshalb hat sich in Europa parallel der ISO-2 Container als EU-Binnencontainer durchgesetzt. Dieser Container ist auf die Maße der Europalette mit 0,80 m x 1,20 m ausgelegt. Der ISO-2 Container 2,50 m breit anstatt nur 2,438 m wie der ISO-1 Container.

Container – Intermodale Logistik

Im intermodalen Logistikverkehr werden verschiedene Verkehrsmittel innerhalb der Logistikkette miteinander verbunden. Der Container hat stark zur Vereinfachung der intermodalen Verkehre beigetragen. Durch dessen Standardisierung gelingt der Umschlag von einem Transportmittel zum anderen einfacher und damit zeit- und kosteneffizienter, da der Ladungsträger als Ladeeinheit nicht gewechselt werden muss.

Besondere Container für die Luftfracht

Für die Beförderung von Waren im Flugzeug werden spezielle Luftfrachtcontainer eingesetzt, sogenannte ULD-Container. ULD steht für Unit Load Device. In diesen Luftfrachtcontainern kann die Ladung oder einzelne Frachstücke sicher transportiert werden. Je nach transportierendem Flugzeugtyp gibt es verschiedene ULD-Container, die sich in den Abmessungen unterscheiden.

Zurück