Fuhrparkmanagement

Mit Fuhrparkmanagement wird das Verwalten, Disponieren, Steuern und Überwachen von Fahrzeugflotten bezeichnet. Ein gutes Fuhrparkmanagement ist eine wesentliche Voraussetzung dafür, als Transportunternehmen effektiv und rentabel arbeiten zu können.

Aufgabenbereiche im Fuhrparkmanagement

  • Finanzierung und Beschaffung des Fuhrparks
  • Wartung und Instandhaltung des Fuhrparks
  • Dienstwagenmanagement und Disponierung des Fahrbetriebs
  • Controlling und Kostenrechnung
  • Auswahl und Optimierung der eingesetzten IT-Systeme
  • Verantwortlichkeit für Versicherungs- und Rechtsfragen im Fahrbetrieb

Datenerhebung und Datenschutz

Je nach Unternehmen können sich die Aufgabenbereiche zwischen Fuhrparkverantwortlichen und Mitarbeitern, die für das Disponieren von Fahrten verantwortlich sind, überschneiden. Dies liegt unter anderem auch daran, dass heute in der Regel digitale Systeme zum Einsatz kommen, mit deren Hilfe genaue Daten der Fahrzeuge ausgelesen werden können.

  • GPS Standortdaten der Fahrzeuge
  • Zurückgelegte Fahrstrecken
  • Kraftstoffverbrauch und Tankfüllung
  • Daten zu Beschleunigung, Motordrehzahl oder Kühlmitteltemperatur
  • Daten des Fehlerspeichers

Der FMS-Standard regelt hier die rechtlichen Grundlagen, welche Daten ausgelesen und übermittelt werden dürfen. Da durch solche Datenlogger prinzipiell eine Vollüberwachung des Fahrers möglich ist, was zu einer Beeinträchtigung der Persönlichkeitsrechte führen kann, ist eine wichtige Aufgabe des Fuhrparkmanagements auch, hier die rechtlichen Grundlagen im Blick zu behalten. Fahrer müssen hinsichtlich ihrer Datenschutz-Interessen geschult und auf betriebliche Vereinbarungen hingewiesen werden.

Anwendung finden die erhobenen Daten beispielsweise zur besseren Berechnung und Planung des Kraftstoffverbrauchs. Aber auch Wegstrecken können mit Hilfer der GPS Daten  optimaler abgestimmt werden. Dies ermöglicht auch ein besseres Reagieren auf Probleme in den Abläufen. Um den Fahrbetrieb zu optimieren, arbeiten Fuhrparkmanagement, Fahrtenplanung und Fahrer daher im besten Falle Hand in Hand.

Fragen der Rechtssicherheit im Betrieb

Ein wesentlicher Verantwortungsbereich im Fuhrparkmanagement ist auch die Umsetzung und Einhaltung rechtlicher Grundlagen. Dies umfasst Fragen der Verkehrssicherheit wie auch der Halterhaftung und Fahrerhaftung. Desweiteren, gerade bei Unfällen, kommen Themen um Schadensmanagement und Schadensregulierung hinzu. Aber auch arbeitsschutzrechtliche Frage oder Vorgaben zu Gefahrguttransporten muss ein Fuhrparkmanagement im Blick behalten und entsprechend Abläufe und Verantwortlichkeiten im Betrieb organisieren.

Kommunikation mit den Fahrern

Eine weitere wichtige Aufgabe des Fuhrparkmanagements ist die Kommunikation mit den Fahrern. Nur wenn alle beteiligten Mitarbeiter gut über Regelungen, Rechte und Pflichten informiert sind, ist ein reibungsloser Betriebsablauf möglich. So sollten Fahrer zu aktuellen Gesetzesänderungen, beispielsweise hinsichtlich Bußgelder oder zur UVV Prüfung, jederzeit gut informiert sein. Regelmäßige Schulungen zur Fahrsicherheit und Sicherheitsausstattung, wie etwa Warnwesten, müssen organisiert werden.

Zurück

Newsletter abonnieren

Neues zu Produkten, Weiterentwicklungen und aktuellen Terminen. Bleiben Sie mit unserem Newsletter stets auf dem Laufenden.