ETD

ETD steht als Abkürzung für die „Estimated oder auch Expected Time of Departure“. Wie der Name vermuten lässt, wird mit der ETD der geplante Zeitpunkt angegeben, an dem eine Sendung den Seehafen, den Flughafen oder den Umschlagsplatz verlässt und auf die Reise geht. Für nachfolgende Glieder der Supply-Chain oder für den Endkunden, ist es äußerst interessant diesen Zeitpunkt zu kennen, denn nur dadurch kann ein reibungsloser und termintreuer Ablauf der nachfolgenden Prozesse sichergestellt werden.

Neben der Estimated Time of Departure wird in der Logistik oft mit der ETA, also der Estimated Time of Arrival gearbeitet. Diese gibt die voraussichtliche Ankunftszeit einer Sendung an und bezieht bei der Berechnung eine Vielzahl von Parametern mit ein.

Bedeutung der ETD für logistische Prozessabläufe

Wie so oft stellt Zeit auch in der Logistik einen bestimmenden Kostenfaktor dar. Somit ist es kaum verwunderlich, dass die Angabe von genauen Zeitplänen für Akteure in den Supply-Chains von großer Bedeutung ist. Beginnend bei den LKW-Fahrern, die sich an ihre Lenk- und Ruhezeiten halten müssen. Über die Disponenten, welche stets eine optimale Flottenauslastung anstreben. Bis hin zum Empfänger der Warenlieferung, da dieser die Entgegennahme der Lieferung bei seiner Terminplanung berücksichtigen muss.

Zurück

Newsletter abonnieren

Neues zu Produkten, Weiterentwicklungen und aktuellen Terminen. Bleiben Sie mit unserem Newsletter stets auf dem Laufenden.