Gebinde

Das Gebinde bezeichnet eine Handels-, Lade- oder Verpackungseinheit für die Warenverteilung. Einzelne gleichartige oder aber auch verschiedene Produkte werden zum gemeinsamen Transport zu einem Gebinde zusammengefasst.

Daraus ergeben sich zum einen kostengünstigere Transporteinheiten und auch eine vereinfachte Handhabung, wenn beispielsweise anstatt mehrerer Einheiten nur eine Einheit verladen und abgesichert werden muss. Die einzelnen Artikel werden so regelmäßig auf Europaletten zusammengestellt, mit Folie darauf verpackt und Spanngurten fixiert. Die so als Gebinde gepackte Einheit wird international als wiederum „Kollo“ bezeichnet.

Die historische Bedeutung des Wortes meint ein Flüssigkeitsmaß in der Weinabfüllung. Wein wurde auch schon in der Vergangenheit in Fässern oder Flaschen abgefüllt, dem sogenannten Gebinde. Die Verwendung und Bedeutung von Gebinde ist stets stark an die jeweilige Industrie gebunden. In der Getränkeindustrie spricht bei Getränkekästen von Gebinde oder auch von Einweg- und Mehrweggebinde. In der Chemie und Pharmazie wird Gebinde für die Mischung verschiedener Substanzen in der Produktion verwendet. Die Textilindustrie bezeichnet eine Anzahl an Fäden eine Gebinde. Auch im Versicherungswesen findet der Begriff bei Gewässerschäden Verwendung.

Weitere Beispiele für Gebinde sind Big Bags, Fässer, Säcke, Kartonagen, Eimer oder auch Dosen.

Zurück