Stundenzettel wälzen war gestern

Immer mehr Telematik- und Softwarelösungen automatisieren das Erfassen des Mindestlohns

Quelle: trans aktuell

Ohne technische Unterstützung ziehen die Dokumentations- und Nachweispflichten des MiLoG einen erheblichen Arbeitsaufwand nach sich. Statt die Mitarbeiter der Lohnbuchhaltung Stundenzettel wälzen zu lassen, gibt es zunehmend technische Lösungen, um das Ganze zu automatisieren.
Wie zu erwarten, haben sich die Telematikanbieter sowie die Entwickler von Dispositions- und Transport-Management-Lösungen auf die gesetzlichen Vorgaben eingestellt. Schließlich sind sie es, die gerade bei den Fahrerdaten bereits alle Informationen vorhalten. Diese mussten nur noch entsprechend miteinander verknüpft werden – genauer gesagt die Arbeitszeit mit den entsprechenden Geokoordinaten.
Bei Fixemer Logistics aus Perl setzt man einerseits auf die CRM-Lösung von Microsoft, die per Schnittstelle mit dem TMS WinSped von LIS Logistische Informationssysteme verbunden ist. Die erforderlichen Bedingungen je Frachtführer hat Fixemer dafür im CRM hinterlegt. Über die Schnittstelle landen diese dann im Kundenstamm von Winsped und werden bei jedem Auftrag relationsbezogen geprüft.
Dabei wird unter anderem berücksichtigt, wo die Be- oder die Entladung stattfindet und ob es sich beispielsweise um einen bilateralen Transport oder einen Transitverkehr handelt. Anhand dieser Daten wird abgeglichen, ob für den entsprechenden Transport das Mindestlohngesetz zum Tragen kommt und ob die im Stammsatz hinterlegten Bedingungen erfüllt wurden.
„Durch die Schnittstelle zu Winsped weiß unsere Disposition umgehend Bescheid, ob die gesetzlichen Bestimmungen für einen Transport vorliegen und der Transportpartner eingesetzt werden darf“, erklärt Jens Pejril, Geschäftsführer von Fixemer Logistics, gegenüber trans aktuell. So könnten die Mitarbeiter nur Aufträge disponieren, die die Regelungen zum Mindestlohn erfüllen. „Das vereinfacht die Abwicklung und reduziert den Aufwand auf ein Minimum“, berichtet Pejril.

Zurück

Kundenportal