Mitarbeiter wählen LIS in den Kreis der besten Arbeitgeber im Münsterland

Mitarbeiter wählen LIS in den Kreis der besten Arbeitgeber im Münsterland

Die Logistische Informationssysteme AG (LIS) zählt seit gestern Abend (27. Februar) offiziell zu den besten Arbeitgebern im Münsterland. Der Softwareproduzent aus Greven wurde im Rahmen des Wettbewerbs Great Place to Work für seine überdurchschnittlich guten Arbeitsbedingungen ausgezeichnet und erreichte in der Kategorie der Unternehmen mit 50 und mehr Mitarbeitern den 5. Platz. Bewertungsgrundlage war eine anonyme Befragung sämtlicher LIS-Mitarbeitender zu zentralen Arbeitsplatzthemen wie berufliche Entwicklungsmöglichkeiten, Vergütung, Vertrauen in die Führungskräfte, Gesundheitsförderung, Identifikation mit dem Unternehmen oder Work-Life-Balance. Bewertet wurde zudem die Qualität der Personal- und Führungsarbeit im Unternehmen.

„Die Auszeichnung bedeutet uns außerordentlich viel. Zum einen natürlich, weil sie mit Prestige verbunden ist. Zum anderen, und das ist der bedeutendere Aspekt, weil sie ausschließlich auf einem Votum unserer Mitarbeiter fußt“, sagt Rolf Hansmann, Vorstand der LIS AG. Denn als Softwareproduzent lebe die LIS mehr als klassische Betriebe des produzierenden Gewerbes von den Ideen und der Kreativität ihrer Mitarbeiter. „Zufriedene, engagierte und loyale Arbeitnehmer sind für uns daher viel mehr als eine angenehme Begleiterscheinung, sie sind von existentieller Bedeutung“, sagt Hansmann. Da Gestaltungskraft und Ideenreichtum erfahrungsgemäß am besten in einer Atmosphäre gedeihen, die von Vertrauen, Wertschätzung und Teamgeist geprägt ist, sei man bei der LIS seit jeher um eine familiäre Unternehmenskultur mit flachen Hierarchien bemüht. Mitarbeiter zweiter Klasse gibt es nicht.

Auch Auszubildende gelten als vollwertige Teammitglieder und werden von Anfang an ermutigt, sich voll einzubringen und konstruktive Kritik zu äußern. Ohnedies wird der Ausbildung bei der LIS eine hohe Bedeutung beigemessen. Für deren Qualität spricht, dass die Auszubildenden des Softwarespezialisten regelmäßig zu den besten im Münsterland gehören, was zahlreiche IHK-Auszeichnungen belegen.

Nicht zuletzt daraus resultiert, dass die leitenden Positionen bei der LIS heute mit ehemaligen Auszubildenden besetzt sind. „Wir haben festgestellt, dass die besten Mitarbeiter oft diejenigen sind, die wir selbst ausgebildet haben“, sagt Hansmann. Wenn Stellen neu besetzt werden müssen, ziehe man interne Lösungen daher immer ins Kalkül. Dabei scheut das Unternehmen auch den Aufwand nicht, einen geeigneten Kandidaten über einen längeren Zeitraum zu qualifizieren und weiterzubilden. „Auf diese Weise senden wir gleichzeitig an alle anderen das Signal: Ihr habt hier eine Perspektive, könnt euch entwickeln und Karriere machen. Das ist eine wichtige Motivation“, sagt Hansmann.

Die Auszeichnung Great Place to Work sieht der LIS-Vorstand als Bestätigung dieser Personalpolitik: „Unsere Mitarbeiter sind unser wichtigstes Kapital. Wir werden auch in Zukunft alles dafür tun, ihnen bei der LIS attraktive Arbeitsplätze zu bieten.“

Unternehmen aller Größen und Branchen nahmen an der Untersuchung der Qualität und Attraktivität der Arbeitsplatzkultur teil und stellten sich einer Prüfung durch das unabhängige Great Place to Work Institut. Der Regionalwettbewerb „Beste Arbeitgeber im Münsterland“ fand bereits zum sechsten Mal statt. Partner sind der Münsterland e.V., der Bundesverband mittelständische Wirtschaft und die Initiative Ludwig Erhard Preis e.V. Dachwettbewerb ist der bundesweite Great Place to Work Wettbewerb „Deutschlands Beste Arbeitgeber“, der seit 2002 durchgeführt wird.

Zurück

Kundenportal