LIS auf der LogiMAT

Quelle: logistik-express.com

Vom 25. bis 27. Februar 2014 lädt die LogiMAT wieder das Who-is-who aus der Beschaffungs-, Lager-, Produktions- und Distributionslogistik in die Neue Messe Stuttgart. Hier treffen Entscheider auf internationale Aussteller. Im Fokus stehen innovative Produkte, Systeme und Dienstleistungen. An Stand 661 in Halle 5 präsentieren die Grevener Software-Experten von der LIS Logistische Informationssysteme AG Funktionen ihrer modularen Lösung WinSped wie beispielsweise das Gefahrgutmodul oder das Frachtführercenter. Mit dem Schadensmanagement und der Kammerndisposition erweitert das Unternehmen das Anwendungsszenario seiner bewährten Transportmanagement-Software. Speditionen und auch Verlader erhalten mit dem Gefahrgutmodul ADR[1] Unterstützung bei der ADR-konformen Erfassung und Anwendung der aktuellsten Gefahrgutdaten für die Beförderung gefährlicher Güter auf der Straße. In Kooperation mit der BAM Bundesanstalt für Materialforschung und -prüfung bietet die LIS AG als Hersteller der Transportmanagement-Lösung WinSped Anwendern auch die Möglichkeit, Gefahrgutdaten der BAM zu verwenden. Mit dem Frachtführercenter (FFC) für WinSped ermitteln Speditionen den passenden Frachtführer auf einfache Art und Weise aus dem Adressstamm. Anhand selbst definierter Kriterien filtern Spediteure die Ergebnisse im FFC und suchen direkt aus der Disposition heraus nach einem zu der Tour passenden Frachtführer. „Auf der LogiMAT haben wir die Möglichkeit, uns direkt mit den Fachbesuchern auszutauschen, auf individuellen Bedürfnisse und Rückfragen einzugehen und einzelne Module live vorzuführen“, verdeutlicht LIS-Vorstand Volker Lückemeier. „Natürlich bietet die Messe auch eine optimale Plattform, um speziell den Funktionsumfang neuer Lösungen aufzuzeigen.“

Zurück

Kundenportal