LIS AG lädt zu Premium-Event

Greven, 15. Oktober 2018 – Zu einer exklusiven Veranstaltung am Flughafen Münster-Osnabrück (FMO) hatte die Logistische Informationssysteme AG (LIS) am Mittwoch vergangener Woche (10. Oktober) ausgewählte Kunden eingeladen. Anlass war der Auftakt zu einer neuen Veranstaltungsreihe, zu dem 75 Teilnehmer aus Deutschland und den Niederlanden angereist waren. Unter dem Titel „Forumstag“ will das Grevener Softwareunternehmen Kunden künftig einmal im Jahr über die neusten Entwicklungen aus seinem Haus informieren und ihnen gleichzeitig einen Rahmen für den gemeinsamen Austausch bieten.

„Kundennähe ist für uns keine hohle Phrase, sondern von essentieller Bedeutung. Denn die besten Innovationen taugen nichts, solange sie die Bedarfe der Anwender nicht berücksichtigen“, sagt Magnus Wagner, Vorstand der Logistische Informationssysteme AG (LIS). Diese Prämisse gelte sowohl für die Entwicklung neuer Softwarelösungen als auch für den Forumstag. Deshalb hatte die LIS im Vorfeld der Veranstaltung eine Umfrage unter den angemeldeten Teilnehmern durchgeführt, welche Themen an diesem Tag im Fokus stehen sollten. Auf dem Forumstag wurden die verschiedenen Fragestellungen dann anhand von konkreten Anwendungsfällen detailliert erläutert. Außerdem auf dem Programm standen exklusive Informationen über die anstehenden Neuerungen des LIS-Transport-Management-Systems WinSped. Unter anderem erfuhren die Teilnehmer, dass das Softwareunternehmen die neuen Module in der Programmiersprache .Net verfasst, die nicht nur ein besseres Handling verspricht und benutzerfreundlicher ist, sondern darüber hinaus mehr Möglichkeiten zur individuellen Anpassung bietet.

Der Nachmittag wie auch das Mittagessen im FMO-Restaurant Sky View, mit freiem Blick auf das Rollfeld, standen ganz im Zeichen des gemeinsamen Austausches. Dabei hatten die Teilnehmer Gelegenheit, spezielle Anwendungsfragen mit den anwesenden LIS-Produktmanagern zu erörtern. „Dieser Austausch ist auch für uns immens wichtig“, sagt Wagner. „Auf diese Weise erfahren wir, wo bei unseren Kunden der Schuh drückt, wo wir besser werden müssen und in welche Richtung wir unsere Produkte entwickeln müssen.“

Schon am Vorabend hatte die LIS für ihre Gäste eine Stadtführung in Münster organisiert. Ausgeklungen war der Abend mit einem Abendessen im Großen Kiepenkerl, einem westfälischen Traditionslokal.

Zurück