Besser unterwegs mit Telematik

Quelle: trans aktuell

Die Stader Saatzucht eG zieht nach einem mehrjährigen Einsatz von rund 70 TX-Max-Bordcomputern der Flottenmanagement-Spezialistin Transics ein positives Fazit. So habe das Unternehmen eigenen Angaben zufolge durch das Telematiksystem und Fahrerschulungen die Kraftstoffkosten um sieben Prozent reduzieren können. Bei einem jährlichen Dieselverbrauch von 1,2 Millionen Litern sei das ein bedeutender monetärer Faktor. Das Unternehmen hat durch die Transics-Komplettlösung das Büro mit dem Fuhrpark vernetzt. Echtzeitinformationen über Fahrer und ihren Fahrstil, Fahrzeuge, Kosten und voraussichtliche Ankunftszeiten (ETA) erleichtern demnach die tägliche Disposition, ermöglichen eine laufende Fahrerschulung und verbessern den Kundenservice. Für eine schnellere Auftragsübermittlung ist das Telematiksystem mit der Dispositionssoftware der LIS AG, dem GWS-Warenwirtschaftssystem und der Lohnbuchhaltung verbunden. Das Fuhrparkmanagement der Stader Saatzucht hat jetzt auch eine Lösung für den digitalen Tachografen. Sie erfasst und leitet die Lenk- und Ruhezeiten in Echtzeit weiter. Der Datendownload der digitalen Fahrerkarte geschieht ohne zusätzliche Hardware-Integration in den Bordcomputer. Zum Paket gehört eine Transics-Lösung zum Fernauslesen und Archivieren des digitalen Massenspeichers.

Zurück

Kundenportal