Noch zweieinhalb Jahre bis zum Bachelor

Erfreut über gute Leistungen: Ausbilder Mirko Venker, Studenten Christopher Essing und Kevin Küpper, Abteilungsleiter Carsten Ehmke, Abteilungsleiter und Ausbilder Thomas Roters. Foto: Privat

Duale Studenten aus Nordwalde und Metelen erhalten IHK-Urkunde

02.04.2015 – Wir in Greven

Greven/Nordwalde/Metelen. Christopher Essing aus Nordwalde und Kevin Küpper aus Metelen, die ersten beiden dualen Studenten der LIS Logistische Informationssysteme AG, haben ihre Abschlussprüfung zum Fachinformatiker für Anwendungsentwicklung erfolgreich bestanden. Am 9. Februar überreichte Abteilungsleiter und Ausbilder Thomas Roters die Urkunden der Industrie- und Handelskammer Nord Westfalen. Den ersten Meilenstein ihres dualen Studiums haben Essing und Küpper damit erreicht.

Durch das sehr gute Abschneiden der beiden dualen Studenten erhielt auch die LIS AG eine Anerkennung der IHK in Form einer Urkunde. "Wir sind sehr stolz auf unsere beiden dualen Studenten", erklärt Ausbilder Roters. "Die sehr guten Noten belegen auch ihre Leistungen bei uns im Betrieb. Darüber hinaus bestätigt es unsere Entscheidung, unser Ausbildungssystem zu erweitern und auch auf das duale Studium zu setzen." Im Sommer 2012 begannen Essing und Küpper ihre Ausbildung bei der LIS AG. Dabei bestand das erste Jahr aus der klassischen Berufsausbildung direkt im Unternehmen. "Bereits die Ergebnisse der Zwischenprüfung nach gut einem Jahr waren schon sehr vielversprechend", erinnert sich Roters. Ab Herbst 2013 startete dann das Studium, während der vorlesungsfreien Zeit arbeiteten die beiden dualen Studenten in Projekten im laufenden Betrieb.

Nach verkürzter Ausbildungszeit bestanden im Januar beide erfolgreich ihre Abschlussprüfung zum Fachinformatiker für Anwendungsentwicklung. "Die verbleibenden eineinhalb Jahre bis zum Bachelor-Abschluss verbringen sie an der Fachhochschule Münster. In den Semesterferien arbeiten beide weiter bei uns in den Projekten", erklärt Roters. Mittlerweile geht das duale Studium bei der LIS AG ins dritte Jahr. Nach dem erfolgreichen Pilotprojekt mit Essing und Küpper begannen bereits zwei weitere Jahrgänge ihre binäre Ausbildung am Grevener Hansaring.