BAM-Daten 2019 ab sofort verfügbar

Ab sofort können WinSped-Anwender, die das Gefahrgut-Modul nutzen, auf den frisch aktualisierten Bestand der Gefahrgutdatenbank der Bundesanstalt für Materialforschung und -prüfung (BAM) zugreifen. „Dieses Informationssystem liefert aufbereitete und umfassende Informationen aus den einschlägigen Gefahrgutvorschriften, die für einen sicheren Transport gefährlicher Güter benötigt werden“, erklärt LIS-Produktexperte Thomas Meyer. Der Anwender kann dort beispielsweise einfach und unkompliziert in Erfahrung bringen, welches Gefahrgut mit welcher UN-Nummer gekennzeichnet werden muss und welche Besonderheiten beim Transport zu berücksichtigen sind. Der BAM-Katalog ist optional zum WinSped-Gefahrgutmodul hinzubuchbar und macht die händische Erfassung von gefährlichen Gütern (UN-Nummern) überflüssig. Kein Wunder, dass sich der seit 2011 bestehende LIS-Service großer und wachsender Beliebtheit erfreut. So stieg die Nutzerzahl allein von 2017 auf 2018 um 30 Prozent.
LIS-Kunden, die bereits Zugriff auf die BAM-Daten haben, können die Datensätze mit wenigen Klicks aktualisieren. WinSped-Anwender, die erstmals hierauf zugreifen wollen, müssen sich zunächst von LIS lizensieren lassen. Anschließend müssen die Daten importiert und die Konfiguration angepasst werden. „Der Aufwand ist auch in diesem Fall sehr überschaubar. Der Nutzen dagegen beträchtlich“, sagt Meyer.

Zurück