Trommeltransport mit System

Quelle: NFM Nutzfahrzeuge Management

Rund 15.000 Metalltrommeln der Willen Logistik GmbH sind jährlich bei Kunden in Europa im Einsatz. Für ihre Verwaltung setzt der Logistiker auf eine spezielle digitale Hilfe.

Europaweit kaufen oder mieten Rohrhersteller und andere Kunden die mehrfach nutzbaren, zerlegbaren Metalltrommeln der Willen Logistik GmbH. Bewegungen, die es effizient zu verwalten gilt. „Die ersten Trommelbewegungen wurden noch von Hand in sogenannte „Kladden“ eingetragen“, erinnert sich Hans Munk, IT-Leiter bei Willen. „1988 wurde dann eine MS-DOS-Trommelverwaltung nach unseren Anforderungen von der LIS AG programmiert – seinerzeit noch Wagner + Partner.“

Software im Wandel.
Die damalige Willen Trommelverwaltung (WTV) wurde inzwischen von einer Windows-Variante abgelöst. Heute nutzt das Unternehmen so die WinSped-Trommelverwaltung, die mit dem ebenfalls genutzten US-Modul Ladungsverkehr interagiert. Während des Transport- und Bewicklungsprozesses kann Willen den Status jeder Trommel nachvollziehen. Nach der Be- oder Entladung werden die Daten direkt an die Fakturierung geleitet und so auch hier Abläufe verkürzt. Sind die Trommeln abgewickelt, erfolgt eine Leermeldung und Willen kann sie per Lkw wieder abholen.

Insgesamt nutzen rund 45 Fahrzeuge der Spedition die Transportmanagementsoftware. Die zusätzlich eingesetzte Telematiksoftware mit WinSped-Schnittstelle verkürzt die Kommunikation zwischen Fahrer und Disposition. Zudem übermittelt die Telematik optimierte Routen. Die Zusammenarbeit bietet aber noch mehr Möglichkeiten. Zukünftig möchte Willen unter anderem auch die Leertrommel-Rückholungen an einen WinSped-Mandanten automatisch übergeben.

Zurück

Kundenportal