Technik & Logistik

Quelle: tk-report.de, Ausgabe 10

Der breite Überblick über Intralogistik, Transportlogistik und Lebensmittelverpackung stand in unserem Forum „Technik & Logistik“ in der Septemberausgabe im Mittelpunkt. Jetzt, im Oktober, gehen wir ins Detail und schildern – überwiegend in Anwenderberichten direkt aus der Praxis – wie Technik und IT heute in den Verarbeitungs- und Logistik-Betrieben zum Einsatz kommen. Wir starten mit einem Unwort: Kritikalitätsanalyse. Doch so ungewohnt den meisten Nicht-Insidern dieses Wort erscheinen mag, so durchschlagend ist nach Meinung der Anwender das, was dahinter steht: das Auffinden und Beseitigen möglicher Störungsursachen im Betrieb. Angewendet wurde dies in der Pizza-Produktion von Nestle Wagner. Die SFK-Gruppe berichtet von einer anschliend spürbaren besseren Performance und reibungsloser Highspeed-Produktion.

Von der Performance seiner neuen Mehrkopfwaage in der Fertiggericht-Produktion von Geti Wilba berichtet Multipond. Sie schafft 80 Wägungen pro Minute – und der Anwender sei, heißt es, sehr zufrieden. Zufrieden äußert sich auch das KLM-Tiefkühlhaus in Rheine im Bericht über den Luftentfeuchter von Munters, der bei ihm zum Einsatz kommt. Er wurde in den Andockstationen der LKW installiert und hält die Luft so trocken, dass es im Eingangsbereich und im Lager nicht zu Schnee- und Eisbildung kommt. Für einen reibungslosen Ablauf in diesem vollautomatischen Hightech-Lager ist das unabdingbar.

Reibungslose Abläufe sind schließlich auch das große Thema für Spediteure. Die LIS Ag hat dafür ihre Software WinSped bei der TSK Logistik installiert. Von der Routenplanung bis zur Überwachung, von der Auftragdabwicklung bis zur kompletten Administration reicht der Einsatzbereich. Und Schnittstellen zu den Kunden gibt es auch.

Zurück

Kundenportal