Beste Logistik Marke 2016

Menschen und Marken im Mittelpunkt

09.06.2016 – Logistik heute

Die Sieger der Wahl "Beste Logistik Marke" wurden am 20. April bei einer feierlichen Award Night in der Bertelsmann Repräsentanz in Berlin ausgezeichnet. Geladene Gäste aus Wirtschaft, Politik und Medien feierten bis nach Mitternacht.
Mit einem lauten Knall prallt die Bowlingkugel auf die Bühne, die Zuschauer schrecken auf, und Magier Marc Gettmann zeigt strahlend seinen Zauberblock, in dem er das runde Sportgerät hatte verschwinden lassen: Das Publikum staunt, Trick gelungen! Der Auftritt des aus dem Fernsehen bekannten Zauberkünstlers bildete einen der Höhepunkte der feierlichen Award Night am 20. April in Berlin, auf der die Sieger der Leser- und Expertenwahl "Beste Logistik Marke 2016" geehrt wurden. 

Mehr als 140 Gäste folgten der Einladung der Wahl-Initiatoren LOGISTIK HEUTE und Bundesvereinigung Logistik (BVL) in die Berliner Bertelsmann Repräsentanz, Unter den Linden 1. Vertreter aus Logistikwirtschaft und Medien gaben sich ein Stelldichein und mit Regierungsdirektor Norbert Tiedemann, Stellvertretender Referatsleiter Güterverkehr und Logistik, war auch das Bundesministerium für Verkehr und digitale Infrastruktur präsent. Als Sponsoren traten arvato, DAKO, KRAVAG, KRONE, TimoCom und Yusen Logistics auf. Die Gäste konnten zunächst auf der Dachterrasse den Blick auf den Berliner Dom, den Fernsehturm oder die Baustelle des Berliner Schlosses schweifen lassen und das "Flying Buffet", zum Beispiel Buletten mit Kartoffelsalat, Rollmops oder Kasseler, mitsamt den passenden Getränken genießen. Über den Dächern Berlins sorgte die Frauenband „BrassAppeal" für die funkige musikalische Einleitung des Abends.
Durch die Preisverleihung im festlichen Saal der Bertelsmann Repräsentanz führten Prof. Dr. Thomas Wimmer, Vorsitzender der Geschäftsführung der BVL und Thilo Jörgl, Chefredakteur LOGISTIK HEUTE: Die beiden Moderatoren brachten auf nicht immer ganz ernst gemeinte Art den Gästen zunächst die Logistiktrends näher, mit denen sich die in Kategorien wie „Flughäfen" oder „Flurförderzeuge und FTS" nominierten Marken beschäftigen. Schließlich übergaben sie unter dem Applaus des Publikums die Preise „Beste Logistik Marke" für die Plätze eins bis drei in insgesamt elf Kategorien. Auf der After-Show-Party feierten Sieger und Gäste bis nach Mitternacht - Berliner Bier und die berühmte Currywurst durften dabei natürlich nicht fehlen. Und wer an den Abend noch länger zurückdenken wollte, konnte sich am Fotostand einen Erinnerungsschnappschuss aus der Hauptstadt mitnehmen.