Kunde Krummen Kerzers expandiert nach Deutschland

Kunde Krummen Kerzers expandiert nach Deutschland

Wie die DVZ berichtet, hat unser langjährige Kunde Krummen Kerzers aus der Schweiz seinen ersten deutschen Standort eröffnet.  Vom baden-württembergischen Weil am Rhein aus führt der Transport- und Logistikdienstleister zukünftig wöchentlich bis zu 20 Komplettladungstransporte (FTL) mit Frischwaren überwiegend im süddeutschen Raum durch. Zum Einsatz kommt dabei auch unsere Transportmanagement-Software WinSped. Denn wie Krummen Kerzers aus der Vergangenheit weiß: Um neue Märkte zu erschließen und Logistikdienstleistungen für unterschiedlichste Branchen anbieten zu können, ist eine flexible Software essenziell.

Im Sommer 2015 wechselte das Unternehmen nach Problemen mit Vorgänger-Softwares zur Transport Management Software aus dem Hause LIS. „Mit unserer alten Software waren wir am Limit. Sie war zu langsam und instabil“, erklärte Peter Krummen, Geschäftsführer der Krummen Kerzers AG, damals. „Individuelle Anpassungen waren teuer und dauerten sehr lange in der Umsetzung. Darum mussten wir umrüsten.“

An den drei bisherigen Standorten in Kerzers, Pratteln und Cadenazzo wickelte der Logistikdienstleister zunächst rund 100.000 Aufträge pro Jahr mit der neuen LIS-Software ab. Auch 69 Lkw waren bei Krummen Kerzers an das System angebunden. Das Schweizer Unternehmen setzt hierbei auf unterschiedliche Module der TMS, beispielsweise Abrechnung, Disposition, Telematikintegration, Ladungsverkehr, Dokumenten-management-System sowie auf das Onlineportal WebSped.

Zurück