Gefährliche Ladung

Transportmanagement für 4PL

Als Fourth-Party-Logistics-Provider (4PL) ist Log4Chem der einzige europäische Logistikdienstleister, der sich ausschließlich auf die Chemische Industrie spezialisiert hat, ohne eigene Assets vorzuhalten. Das Geschäftsmodell erlaubt es dem unabhängigen Dienstleister, im Sinne des Kunden effiziente Transportkonzepte für Massengüter und verpackte Waren zu entwickeln. Dabei fungiert der 4PL-Provider als Vermittler zwischen Auftraggebern und unterschiedlichen Dienstleistern und bündelt verschiedene Angebote zu einem optimalen Gesamtpaket. Unerlässlich hierfür ist eine effiziente IT-Infrastruktur.
Um Kundenanforderungen noch besser gerecht zu werden, setzt Log4Chem fortan auf die Transport-Management-Software WinSped von LIS Logistische Informationssysteme. „WinSped nutzen wir als zentrale Abwicklungsplattform“, erklärt Hanna Hertel von Log4Chem. „Alle relevanten Informationen haben wir direkt in einem System. Dies gibt uns eine gute Basis, um schnell und effizient auch neue Kunden zu implementieren.“ Der 4PL-Provider kommuniziert mit Chemie-Auftraggebern und Dienstleistern direkt aus WinSped. Auswertungen und Statistiken überblicken die Mitarbeiter umgehend. „Alle Transporte können wir direkt überwachen“, so Herzel. „Wir sehen sofort: Was ist noch offen? Oder was ist in time?“. Sämtliche Konditionen sind ebenfalls in WinSped hinterlegt. Über Schnittstellen kann das LIS-System mit anderen Plattformen wie Transporeon und Elemica kommunizieren.

Zurück

Kundenportal